25.03.2021 Chisinau/Kishinev Moldova-Faroe Islands FIFA World Cup, WM, Weltmeisterschaft, Fussball 2022 qualifiers men s footbal Joan EdmundssonR Faroe Islands shoot beside Vadim Rata 2L Moldova :

Topliga-Erfahrung vorne und hinten: Die “Stars” der Färöer

von Martin Wallentich

Als klarer Außenseiter geht die Nationalmannschaft der Färöer ins heutige WM-Qualifikationsduell gegen Österreich. Trotzdem erlebt die Auswahl der nordischen Inseln einen nahezu historischen Höhenflug: Neben sportlichen Erfolgen wie dem Nations-League-Gruppensieg in der Liga D können die Färöer kadermäßig auf erfahrene Profis setzen.

“Jetzt wollen auch wir mit unserer Mannschaft Geschichte schreiben”, erklärte Stürmer Joan Simun Edmundsson im Rahmen der Pressekonferenz vor dem Spiel in Wien. Historisches ist dem Stürmer bereits im vergangenen Herbst gelungen: Der Bielefeld-Legionär lief als erster Spieler aus seiner Heimat in der deutschen Bundesliga auf. Am zweiten Spieltag gegen Köln löste der Offensivspieler mit seinem ersten Ligatreffer endgültig einen Fußball-Hype in seiner Heimat aus.

Auch im anschließenden Sky-Interview freute sich Edmundsson damals über sein Tor – die Art und Weise des Treffers war dabei nicht ganz so wichtig.

Edmundsson nach historischem Tor: “Schei*egal, ganz einfach”

In der 2. Bundesliga war Edmundsson noch regelmäßig gesetzt, in dieser Spielzeit stehen allerdings erst fünf Einsätze zu Buche. Zuletzt stoppten muskuläre Probleme die Ambitionen des 61-fachen Teamspielers. Gegen Österreich ist der einstige Newcastle-Nachwuchsspieler jedoch wieder fix eingeplant und hofft auf seinen achten Treffer im Nationalteam.

Ex-ManCity-Goalie als geforderter Routinier

Doch nicht nur vorne setzen die Färöer auf einen langjährigen Teamspieler: Torhüter Gunnar Nielsen ist seit bereits zwölf Jahren Teil des Nationalteams und stand schon bei Österreichs unrühmlichen 1:1 in der Qualifikation für die WM 2010 im Kader.

Mit Trauner: Das ist die ÖFB-Startelf gegen Färöer

Der nordische Goalie war mehr als fünf Jahre lang in Großbritannien aktiv, 2009 verpflichtete schließlich Manchester City Nielsen von den Blackburn Rovers. Ein Jahr später kam der nun 34-jährige Torhüter gegen Arsenal zum Einsatz: Es war der erste Premier-League-Einsatz eines Färöer-Profis in der Premier League.

Nach seiner Einwechslung sicherte Nielsen City die Null, es sollte aber das einzige PL-Spiel des Schlussmannes im Laufe seiner mehr als dreijährigen Zeit bei den “Citizens” bleiben. Nach Stationen in Schottland und Dänemark ist er seit 2016 bei Hafnarfjördur in Island aktiv.

Gegen Österreich spielte Nielsen bereits zweimal im Rahmen der Qualifikation der WM 2014, gegen Deutschland überzeugte er damals mit starken Reflexen. Ein “No-Look-Pass” mit Schwedens Star Zaltan Ibrahimovic blieb dem 59-fachen Teamtorhüter wohl weniger gut in Erinnerung.

Färöer-Coach Ericson hofft auf Überraschung gegen ÖFB-Team

(Red.)
Beitragsbild: Imago.