Calhanoglu bestätigt Sky-Info: „Werde morgen bei Inter unterschreiben“

via Sky Sport Austria

Hakan Calhanoglu könnte bei Inter Mailand die Nachfolge von Christian Eriksen antreten. Der Däne darf künftig wohl nicht mehr für den italienischen Meister spielen. Calhanoglu äußerte sich nun zu seiner Zukunft und bestätigt die Sky Infos.

Nachdem Christian Eriksen im ersten Gruppenspiel der EURO gegen Finnland zusammenbrach, wurde dem Dänen ein Defibrillator eingesetzt. Aufgrund bestimmter Serie A-Statuten darf der Zehner nicht mehr in der Liga auflaufen. Es ist festgesetzt, dass Spieler mit solchen Geräten aus Sicherheitsgründen nicht spielen dürfen.

skyx-traumpass

Inter muss nach Ersatz für Eriksen suchen

Deshalb sucht Inter nach einem Nachfolger. Fündig sind sie dabei nach Sky Infos beim Stadtrivalen AC Mailand geworden. Seit Wochen kann sich der Verein nicht auf eine Vertragsverlängerung mit Hakan Calhanoglu einigen. Das brachte ihn zuerst Juventus Turin auf den Zettel.

Der frischgebackene italienische Meister sticht nun aber den Rekordmeister aus. Inter hat mit der Calhanoglu-Seite bereits alles ausgehandelt, schon am Dienstag soll der Ex-Leverkusener den Medizincheck absolvieren. Der Spielmacher ist ablösefrei und soll bei Inter einen Dreijahresvertrag erhalten – garniert mit einem hohen Handgeld.

Wegen Defibrillator: Muss Eriksen Inter verlassen?

Calhanoglu äußert sich zu Zukunft

Zudem hat Calhanoglu mittlerweile beim türkischen Sender TRT Spor eine klare Aussage getroffen. „Ich habe eine Vereinbarung mit Inter getroffen. Ich gehe nach Mailand. Ich werde morgen einen Vertrag unterschreiben“, sagte der 27-Jährige.

Atletico Madrid, das auch an Calhanoglu interessiert war, sei im Poker um den ehemaligen Leverkusener angeblich ausgestiegen. Laut Sky Italia Reporter Fabrizio Romano wolle der Verein Rodrigo De Paul von Udinese Calcio holen.

(Red.)

Bild: Imago