Salihamidzic verhandelt in Turin: Der Stand bei de Ligt

via Sky Sport Austria

Hasan Salihamidzic ist am Montag nach Turin geflogen, um die Verhandlungen um Matthijs de Ligt zu starten. Ein Vollzug des Transfers ist aber noch nicht in Sicht.

„Wir sind immer optimistisch.“ Geht es nach Hasan Salihamidzic, kann der FC Bayern nach Sadio Mane mit Matthijs de Ligt bald den nächsten Königstransfer vermelden.

skyx-traumpass

Positiv gestimmt verließ der Sportvorstand der Münchner am frühen Montagabend Turin. Erst wenige Stunden zuvor war er dort mit Kaderplaner Marco Neppe angekommen, um in die konkreten Verhandlungen mit Juve um de Ligt einzusteigen. Dabei kamen nach Sky Informationen erstmals auf beiden Seiten konkrete Summen auf den Tisch.

Doch bei allem Optimismus von Salihamidzic – einfach werden die Verhandlungen nicht, so viel steht fest. Auch wenn sich die Bayern bereits mündlich mit de Ligt selbst geeinigt haben.

VIDEO: Salihamidzic in Turin gelandet

Zwischen 80 und 90 Millionen Euro Ablöse gefordert

„Es sind schwierige Gespräche, es sind keine einfachen Verhandlungen, dieser Deal kann auch scheitern“, weiß Sky Reporter Florian Plettenberg.

Bild: Imago