Rieds-Tormann Samuel Sahin-Radlinger nach der 1:7 Niederlage: „Schon ab der 60. Minute habe ich mir gewünscht, dass der Schiri bald abpfeift“

via Sky Sport Austria
  • Benjamin Sesko nach seinen ersten Bundesligatoren: „Es bedeutet richtig viel für mich“
  • RBS-Trainer Jaissle angesprochen auf die Tormannposition: „Es gibt keine klare Nummer 1. Es wird ein ganz normales Leistungsprinzip auch da gelten“
  • Ried-Coach Andreas Heraf nach der Niederlage: „Die Packung ist berechtigt, weil Salzburg einfach so drückend überlegen war“
  • Karim Adeyemi über seine aktuelle Hochform: „Ich genieße es sehr. Es läuft super gut, so kann es weitergehen”
  • Hans Krankl über Benjamin Sesko: „Einer der nächsten, der ein sehr, sehr Guter werden kann“

FC Red Bull Salzburg gewinnt gegen SV Guntamatic Ried mit 7:1. Die wichtigsten Stimmen zur Partie des 2. Spieltages der ADMIRAL Bundesliga bei Sky Sport Austria.

FC Red Bull Salzburg – SV Guntamatic Ried 7:1 (2:0)
Schiedsrichter: Markus Hameter

Matthias Jaissle (Trainer FC Red Bull Salzburg):
…nach dem Sieg: „Entscheidend war, dass wir unsere PS von der ersten Minute auf die Straße bekommen haben. Ein sehr verdienter Sieg heute.“

…angesprochen auf die Tormannposition: „Es gibt keine klare Nummer 1. Ich habe es den beiden schon vor der Saison kommuniziert. Es wird ein ganz normales Leistungsprinzip auch da gelten.“

Benjamin Sesko (FC Red Bull Salzburg):
…nach seinen ersten Bundesligatoren: „Es bedeutet richtig viel für mich. Ich liebe es, für das Team zu kämpfen, wir sind richtig zusammengewachsen und jede Chance bedeutet mir extrem viel.“

Karim Adeyemi (FC Red Bull Salzburg):
…nach seinem Doppelpack: „Ich bin glücklich, dass ich der Mannschaft auch helfen konnte. Nächster Sieg. Fokus auf nächste Woche.“

…angesprochen auf seine aktuelle Form: „Ich genieße es sehr. Es läuft super gut, so kann es weitergehen.”

Andreas Heraf (Trainer SV Guntamatic Ried):
…nach dem Spiel: „Die Packung ist berechtigt, weil Salzburg einfach so drückend überlegen war.“

Samuel Sahin-Radlinger (SV Guntamatic Ried):
…nach der Niederlage: „Schon ab der 60. Minute habe ich mir gewünscht, dass der Schiri bald abpfeift. Da hat es irgendwie angefangen, dass wir in dieses Debakel hineinschlittern.“

Hans Krankl (Sky Experte):
…über Benjamin Sesko: „Einer der nächsten, der ein sehr, sehr guter werden kann. Sehr interessanter Spieler.“