MARIA ENZERSDORF,AUSTRIA,26.JAN.21 - SOCCER - tipico Bundesliga, FC Admira Wacker Moedling vs FK Austria Wien. Image shows the rejoicing of A.Wien. Photo: GEPA pictures/ Michael Meindl

Johannes Handl: „Der Trainer hat mich eingewechselt, damit ich hinten die Bude sicherhalte. Dass ich dann zwei Tore mache, ist umso schöner“

via Sky Sport Austria
  • Damir Burić: „Wir hatten unsere Möglichkeiten in der ersten Halbzeit“
  • Peter Stöger: „Das Ergebnis, mit 4:0, ist meiner Meinung nach eindeutig zu hoch“
  • Christoph Schösswendter über das Spiel gegen seinen Ex-Klub: „Es war schon anders als die anderen Spiele heute für mich“
  • Georg Teigl: „Erstes Tor für den neuen Verein ist immer besonders“
  • Andreas Leitner über die Entwicklung bei der Admira: „Über die Pause hat sich definitiv etwas verbessert. Darauf müssen wir aufbauen, auch wenn es eine alte Floskel ist“
  • Alfred Tatar: „Der Sieg war sicherlich zu hoch“

FC Flyeralarm Admira verliert gegen FK Austria Wien mit 0:4. Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria.

FC Flyeralarm Admira – FK Austria Wien 0:4 (0:0)
Schiedsrichter: Harald Lechner

Damir Burić (Trainer FC Flyeralarm Admira):
…über das Spiel: „Wir hatten unsere Möglichkeiten in der ersten Halbzeit, haben diese aber nicht optimal genützt. Auf der anderen Seite ist die Austria auch eine gute Mannschaft. Man hat gesehen, dass sie in der Lage sind, die Umschaltmomente richtig gut durchzuspielen. Wir wussten von dieser Stärke. In der zweiten Hälfte ist es zweimal passiert. Dann war das wunderschöne 3:0. Aber ich glaube, dass die Mannschaft heut endlich lernt, was es heißt, richtig zu verteidigen. Das haben wir nicht gut gemacht.“

…vor dem Spiel angesprochen auf den Ex-Admira-Spieler Christoph Schösswendter: „Dieses Thema ist bei uns seit Oktober beendet. Wir wünschen Schössi alles Gute, nur nicht heute.“

…vor dem Spiel angesprochen auf die schwierigen Platzverhältnisse: „Es ist für den Gegner genauso. Wir müssen uns schnell an die Bedingungen anpassen und ab und zu einfache Mittel wählen.“

Andreas Leitner (FC Flyeralarm Admira):
…nach dem Spiel: „Über die Pause hat sich definitiv etwas verbessert, wenn man den Auftritt heute in der ersten Halbzeit und in St. Pölten ansieht. Darauf müssen wir aufbauen, auch wenn es eine alte Floskel ist.“

Peter Stöger (Trainer FK Austria Wien):
…nach dem Spiel: „Wenn die Bedingungen in einem Spiel schlechter und schlechter werden, dann musst du dir Fußball auch erarbeiten. Wir haben dann heute auch das Momentum auf unserer Seite gehabt. Aber wie wir die Partie dann fertig gemacht haben, das war dann schon sehr erfreulich und gut. Das Ergebnis, mit 4:0, ist meiner Meinung nach eindeutig zu hoch. Aber wenn man sich die 90 Minuten anschaut, dann sind wir der verdiente Sieger.“

…vor dem Spiel: „Wir haben in der Mannschaft eine kleine Flamme entfacht. Wir wollen nachlegen, aber es wird alles andere als einfach. Die Admira hat sich verstärkt.“

…vor dem Spiel angesprochen auf Christoph Schösswendter: „Er hat sich in die Mannschaft reingearbeitet und übernimmt auch Führungsarbeit. Er ist schon einer, der Verantwortung übernimmt und auch einteilt. Schon wichtig für uns.“

Georg Teigl (FK Austria Wien):
…nach dem Spiel: „Wetter wunderbar, Mannschaftsleistung wirklich Hut ab. Jeder hat Vollgas reingearbeitet – das ist schön und hat Spaß gemacht.“

…über sein erstes Tor für den FAK: „Ich freue mich irrsinnig. Ich muss sagen, dass ich auch eine schwere Zeit im Fußball gehabt habe. Es ist nicht immer alles Sonnenschein, auch wenn wir gut bezahlt bekommt. Da bin ich durchgegangen und bin einfach dankbar, dass ich hier die Möglichkeit habe, zu spielen. Erstes Tor für den neuen Verein ist immer besonders, aber ich bin auch froh, dass wir gewonnen haben. Das ist das Wichtigste.“

Christoph Schösswendter (FK Austria Wien):
…über das Spiel gegen seinen Ex-Klub: „Es war schon anders als die anderen Spiele heute für mich. Habe ich auch schon beim Herfahren gemerkt und beim Reingehen ins Stadion. Aber ich glaube, man hat mit dem Anpfiff auch gesehen, dass ich sehr fokussiert war. Wir haben dort angeschlossen, wo wir in Ried aufgehört haben und ich glaube, vor allem aufgrund der zweiten Hälfte geht der Sieg in dieser Höhe auch schwer in Ordnung.“

Johannes Handl (FK Austria Wien):
…nach dem Spiel: „Der Trainer hat mich eingewechselt, damit ich hinten die Bude sicherhalte. Dass ich dann zwei Tore mach, damit hätte keiner gerechnet, aber ist natürlich umso schöner.“

Alfred Tatar (Sky Experte):
…nach dem Spiel: „Der Sieg war sicherlich zu hoch. Ich denke, mit der Führung der Austria ist das Spiel völlig zu ihren Gunsten gekippt.“

…vor dem Spiel: „Für beide Teams ist das heutige Spiel richtungsweisend. Die Austria könnte mit einem Sieg heute und mit einem Sieg am Wochenende gegen Wattens an die Top 6 andocken. Bei der Admira ist es so, dass man gemeinsam mit Altach hinten drinnen steht und man mit Punkten oder einem Sieg andere Teams wieder in das Boot um den Abstieg holen könnte.“

Andreas Herzog (Sky Experte):
…nach dem Spiel: „Wenn du ein Auswärtsspiel hast, welches in der ersten Hälfte auch in die andere Richtung kippen hätte können und dann gewinnst du 4:0 und junge Spieler belohnen sich. Das willst du als Trainer einfach sehen.“

…vor dem Spiel: „Der Sieg in Ried muss der Austria Rückenwind gegeben haben. Wenn man heut nachlegen könnte, dann kann man sich schon ein bisschen nach oben orientieren.“