Ibrahimovic & Lukaku zoffen sich im Mailänder Derby

via Sky Sport Austria

In einem Derby della Madonnina mit viel Gift und Galle hat Inter Mailand als erste Mannschaft das Halbfinale im italienischen Fußballpokal erreicht.

Gegen den Stadtrivalen AC setzten sich die Nerazzurri mit 2:1 (0:1) durch. Christian Eriksen (90.+8) gelang der Siegtreffer in einer Partie, die geprägt war vom Zwist der beiden Torjäger: Zunächst hatte Milan-Star Zlatan Ibrahimovic (37.) den Tabellenführer der Serie A in Führung gebracht.

Inter nach 2:1-Derby-Sieg gegen Milan im Cup-Halbfinale

Lukaku & Ibrahimovic zoffen sich

Kurz vor dem Seitenwechsel geriet der exzentrische Schwede mit Inter-Mittelstürmer Romelu Lukaku aneinander. Lukaku war kurz nach dem 0:1 mit Milans Alessio Romagnoli zusammengeprallt. Daraufhin beschwerte sich der Inter-Stürmer, was Ibrahimovic auf den Plan rief. Beide standen sich Kopf an Kopf gegenüber, es kam zur Rudelbildung. Beide sahen Gelb, der Zwist ging noch im Kabinengang weiter.

In der 58. Minute holte sich Ibrahimovic nach einem Foul im Mittelfeld dann Gelb-Rot ab. Der Belgier Lukaku blieb auf dem Platz und sorgte in der 71. Minute per Foulelfmeter für den Ausgleich.

(SID)

Beitarsgbild: Imago