Haaland bald schon wieder weg? Reals Plan & Citys Gegenmittel

via Sky Sport Austria

Die Transfer-Saga um Erling Haaland beschäftigte die Fußballwelt über Monate. Trotz seines kürzlichen Wechsel könnte es nun aber in die nächste Runde gehen…

Erling Haaland ist gerade einmal drei Monate auf der Insel, da wollen ihn schon einige wieder loswerden. Zumindest die Fans der Gegner von Manchester City. Die haben nämlich kürzlich schon eine Petition gegen den Norweger gestartet (Sky berichtete), der in der Premier League und in der Champions League Tore am Fließband schießt und sämtliche Gegner nur staunend zurücklässt.

skyx-traumpass

2024 zu Real Madrid?

Ein bisschen werden sich die Fans der Premier League aber gedulden müssen. Ein Abgang Haalands dürfte wohl erst 2024 ein Thema werden. Dann soll nämlich Real Madrid die Ausstiegsklausel über 150 Millionen Euro in Haalands Vertrag ziehen wollen, berichteten die Sky Transferexperten Marc Behrenbeck und Florian Plettenberg am Montagabend in Transfer Update – Die Show. Entgegen manchen Berichten aus vergangenen Tagen gelte diese Klausel nicht explizit für bestimmte Vereine.

„Real will ihn haben und zwar unbedingt“, machte Behrenbeck am Montag deutlich. Der Plan der Madrilenen sei es aktuell noch mit Top-Stürmer Karim Benzema bis 2024 zu verlängern, um ihn dann durch Haaland zu ersetzen und einen „fließenden Übergang“ zu schaffen. Erste Gespräche führe man aktuell bereits, so Behrenbeck

Der Vertrag des Ex-Salzburgers läuft aktuell noch bis 2027. Doch Aussagen seines Vaters Alf-Inge in Haaland: The Big Decision ließen zuletzt aufhorchen. Demnach wolle Haaland „in allen Ligen seine Fähigkeiten unter Beweis stellen. Dann kann er dort maximal drei oder vier Jahre bleiben.“

skyx-traumpass

Manchester City will rechtzeitig Maßnahmen ergreifen

Dass City das neue Sturm-Juwel nicht so schnell wieder hergeben möchte, ist einleuchtend bei der Treffsicherheit, die der 22-Jährige derzeit an den Tag legt. Deshalb möchte man gerne vorzeitig mit Haaland verlängern und sein Gehalt aufstocken, wie Behrenbeck berichtet, oder ihm die Ausstiegsklausel abkaufen beziehungsweise sie per Einmalzahlung um ein bis zwei Jahre nach hinten verschieben. Das Thema wolle man in Manchester laut Behrenbeck schon bald angehen.

Seit seiner Ankunft im Team von Pep Guardiola erzielte der Goalgetter 20 Tore in nur 13 Pflichtspielen. Darunter drei Hattricks in den ersten acht Premier-League-Spielen – Rekord. Haaland lässt derzeit von den Gegnern nichts mehr übrig. Kein Wunder, dass die gegnerischen Fans es kaum erwarten können, wenn die norwegische Sturmgewalt wieder von dannen zieht.

City lässt Southampton keine Chance – Haaland trifft erneut

(skysport.de) / Bild: Imago