Duell der Sturmtanks im Topspiel: Kara und Sesko im Daten-Vergleich

von Mathias Blaas

Im Spitzenspiel der 8. Runde empfängt Tabellenführer Red Bull Salzburg am Sonntag den schwächelnden SK Rapid Wien (ab 16:15 Uhr live und exklusiv auf Sky Sport Austria 1 – streame das Spiel mit dem SkyX-Traumpass). Dabei kommt es im Angriff zum Duell zweier Sturmtanks: Benjamin Sesko gegen Ercan Kara.

Der 25-jährige Ercan Kara ist mit Rapid nur mäßig in die Saison 2021/22 gestartet: Mit acht Punkten aus sieben Spielen hinken die Hütteldorfer den eigenen Erwartungen hinterher. Der ÖFB-Teamkicker stand in allen Liga-Partien (546 Spielminuten) auf dem Platz und erzielte ein Tor und zwei Assists – auch diese Quote ist ausbaufähig.

skyx-traumpass

Benjamin Sesko und Red Bull Salzburg legten hingegen einen Traumstart hin: Der Meister ließ zum Saisonstart keine Punkte liegen und liegt nach sieben Runden bereits sieben Punkte vor Sturm Graz. Der 18-jährige Sesko stand in 364 Spielminuten auf dem Platz und traf dreimal ins gegnerische Tor.

In der SPPI-Wertung liegt Sesko aktuell mit 1.776 Punkten in der Stürmer-Rangliste auf Platz vier – Mannschaftskollege Karim Adeyemi führt die Wertung souverän an. Rapid-Torjäger Kara ist mit 1.696 Zählern Sechster unter den Angreifern. In der Gesamtwertung liegen Sesko und Kara auf den Plätzen Zehn bzw. 15.

Head-to-Head: Kara vs. Sesko

Spieler vergleichen

#{{player1.rank}} -
#{{player2.rank}} -

„Alles von Sky Sport – Jetzt den Sky X Sport & Live TV Traumpass für €12 pro Monat sichern und live dabei sein.“

Sesko in vielen Kategorien voran

In den meisten Offensivkategorien liegt der 1,93m große Sesko wenig überraschend vor seinem Kontrahenten. Mehr Tore, Dribblings und Ballaktionen im gegnerischen Strafraum untermauern diese Statistik. Der Rapid-Stürmer kann allerdings mehr Torschüsse vorweisen als der junge Salzburger.

Auch in der Fairplay-Wertung kommt der 1,92m große Kara nicht an Sesko heran: Mehr Foulspiele sorgen für einen höheren Minus-Wert bei Kara. In den Teamplay- und Zweikampfstatistiken liegt der gebürtige Wiener allerdings vor dem Slowenen. Kara führt und gewinnt mehr Zweikämpfe als Sesko, wobei zu bedenken ist, dass der Mittelstürmer der “Grün-Weißen” bisher fast 200 Minuten mehr als der junge Rechtsfuß auf dem Platz stand.

skyx-traumpass

Bild: GEPA