Die Sky-Frühjahrsvorschau: Admira

via Sky Sport Austria

Nach kurzer Winterpause startet die tipico Bundesliga (alle Spiele gibt es nur live auf Sky – mit dem SkyX-Traumpass kannst du bereits ab 12 Euro pro Monat live dabei sein) am Freitag endgültig wieder in die Frühjahrssaison. Vor dem Auftakt haben unsere Vereinsredakteure eine umfassende Frühjahrsvorschau zu ihrem jeweiligen Verein auf die Beine gestellt. Hier findet ihr die wichtigsten Infos zum FC Flyeralarm Admira, zusammengestellt von Sky-Reporter Werner Peutsch.

Transfers:

Zugänge:

  • Matthias Ostrzolek (vereinslos / Vertrag bis 30.6.2022)
  • David Atanga (Holstein Kiel / Leihvertrag bis 30.6.2021)
  • Andrew Wooten (Philadelphia Union / Vertrag bis 30.6.2022)

Abgänge:

  • Morten Hjulmand (US Lecce)
  • Stefan Maierhofer (Würzburger Kickers)
  • Nikola Pejovic (NK Lokomotiva Zagreb / Leihe vorzeitig beendet)

Durchschnittsalter Kader (Kadergröße): 24,3 (25 Spieler)

Mit Ramazan Yildirim gibt es auch im Team von Flyeralarm Global Soccer einen Neuzugang. Er soll als Technischer Direktor den Optimierungsprozess im strukturellen und organisatorischen Bereich bei der Admira vorantreiben. Mit Yildirim trifft Trainer Buric auf einen alten Bekannten aus seiner Zeit bei Greuther Fürth, der dort als Sportdirektor tätig war.

Saisonziel:

Klassenerhalt

so-08-11-tipico-bundesliga

„Rising Stars“:

Luca Kronberger durfte bereits im Herbst bei diversen Kurzeinsätzen sein Talent unter Beweis stellen. Aufgrund der dünnen Personaldecke in der Offensivabteilung könnte dem Eigenbauspieler der Südstädter im Frühjahr endgültig der Durchbruch gelingen.

Mit Mamina Badji, hier handelt es sich um den Bruder von Ex-Rapidler Aliou Badji, befindet sich eine weitere spannende Aktie im Kader der Admira. Der 18-jährige Offensivspieler wurde im Herbst für die Admira Juniors verpflichtet und durfte nun die komplette Vorbereitung mit der Kampfmannschaft absolvieren.

Vorbereitung:

Bis auf Onurhan Babuscu, der weiter an den Folgen seiner Meniskusverletzung laboriert, konnte Trainer Damir Buric in der Vorbereitung aus dem Vollen schöpfen. Aufgrund der winterlichen Bedingungen war ein Training aber großteils nur auf Kunstrasen bzw. in der Halle möglich. Das einzige Testspiel fand gegen den SK Rapid Wien statt und ging mit 1:3 aus Sicht der Admira verloren.

Spielanlage:

In der Grundordnung ist im Frühjahr mit einem variablen 4-2-3-1 System zu rechnen, welches bei Ballbesitz schnell in ein 4-4-2 bzw. 4-3-3 wechselt. Nach 33 Gegentoren in nur 12 Spielen im Herbst, liegt das Hauptaugenmerk aber ganz klar auf einer kompakten Defensive, um bei Ballgewinn den Gegner mit gepflegtem Umschaltspiel vor Probleme zu stellen.

Mögliche Aufstellung:

Ersatz: Hadzikic; Maier, Bauer, Petlach, Spasic; Vorsager; Maier; Hausjell, Ganda, Gartner, Kadlec, Kronberger, Badji, Hoffer

System: 4-2-3-1

Der Sky X Traumpass: Streame den ganzen Sport von Sky & Live TV ab € 12,- / Monat

Prognose Vereinsredakteur:

Will man sich ein Herzschlagfinale wie in der abgelaufenen Saison gegen die WSG Tirol ersparen, wird man nicht nur aufgrund des Abgangs von Morten Hjulmand auf dem Transfermarkt weiter aktiv bleiben müssen. In fast allen Mannschaftsteilen herrscht noch Handlungsbedarf.  Mit David Atanga und Matthias Ostrzolek wurde aber bereits ein guter Anfang gemacht. Da der Abstiegskampf bekanntlich erst in der Qualifikationsgruppe entschieden wird, sind nicht nur bei den Spielern starke Nerven gefragt.

Tipp Endplatzierung:

Grunddurchgang: Platz 11

Qualifikationsgruppe: Platz 5

skyx-traumpass

Beitragsbild: GEPA