Burgstaller über Karriereende im ÖFB-Team: „Ich habe einfach nicht mehr die Energie dafür gehabt“

via Sky Sport Austria

Im August 2019 hat Rapid-Stürmer Guido Burgstaller seine Karriere im österreichischen Fußball-Nationalteam beendet. Für viele kam der Schritt vor drei Jahren überraschend. Bei „Talk und Tore“ sprach der 33-Jährige über diese Entscheidung und blickt auf seine Zeit im ÖFB-Team zurück.

„Ich habe gesagt, für mich persönlich reicht es. Ich habe einfach nicht mehr die Energie dafür gehabt. Dann sage ich lieber, ich lasse es, bevor ich der Mannschaft nicht mehr weiterhelfen kann“, begründete Burgstaller den Schritt seine Karriere im Nationalteam zu beenden.

skyx-traumpass

Der Kärntner hatte 2012 für die ÖFB-Auswahl debütiert, in 25 Spielen erzielte er zwei Treffer. „Jedes kleine träumt davon. Jeder will einmal die Nationalhymne hören und das Trikot anziehen. Auf das arbeitet jeder Fußballer hin. Ich glaube, dass ist von jedem ein Ziel“, blickt der Angreifer stolz auf seine Zeit im ÖFB-Trikot zurück.

Burgstaller über Rapid-Saison: „Ziel ist es, das Maximum herauszuholen“