VIENNA,AUSTRIA,10.JUL.21 - SOCCER - ADMIRAL Bundesliga, Superliga, SK Rapid Wien vs FC Copenhagen, test match. Image shows Maximilian Ullmann (Rapid). Photo: GEPA pictures/ Philipp Brem

Bericht: Ullmann angeblich mit neuem Klub einig

via Sky Sport Austria

Seit einigen Wochen zeigt der deutsche Bundesligist Arminia Bielefeld Interesse an Rapid-Verteidiger Maximilian Ullmann. Laut einem Bericht der “Neuen Westfälischen Zeitung” Zeitung soll sich Ullmann mit der Arminia nun sogar schon einig sein. Einziger Knackpunkt sei demnach noch die Ablöseforderung von Rapid.

Rapid könnte den Wechsel demnach noch etwas hinauszögern, bis Klarheit darüber herrscht, ob die Wiener kommende Saison international vertreten sein werden. Rapid hatte durch das 0:2 gegen Sparta Prag im Rückspiel der 2. Runde in der Champions-League-Qualifikation die Möglichkeit verpasst, sich zumindest einen Fixplatz in der Gruppenphase der Europa League zu sichern.

Diesen hätten die Grün-Weißen nämlich auch bei einem Out in der 3. Qualirunde der Champions League sicher gehabt. So muss Rapid noch um die 3,6 Millionen Euro Startgeld für die Europa League bangen. In der 3. Quali-Runde zur Europa League bekommt es das Team von Dietmar Kühbauer nun mit Anorthosis Famagusta aus Zypern zu tun.

Mit Neuzugang Jonas Auer hätten die Hütteldorfer bereits einen Ersatz für Ullmann im Kader. Bei Bielefeld würde der 25-Jährige auf ein Österreicher-Trio um Christian Gebauer, Alessandro Schöpf und Manuel Prietl treffen. Auch Austria-Profi Patrick Wimmer steht kurz vor einem Engagement in Bielefeld. Ullmanns Vertrag bei Rapid läuft noch bis 2022 – wollen die Grün-Weißen noch eine ordentliche Ablöse generieren, müsste Ullmann in diesem Transferfenster verkauft werden.

Rapid will nach CL-Quali-Aus “nicht alles verteufeln”

Bild: GEPA