05.04.2022, Fussball 2. Bundesliga 2021/2022, 26. Spieltag, Hamburger SV - FC Erzgebirge Aue , im Volksparkstadion Hamburg. Jubel Torschütze Robert Glatzel Hamburg zum Tor zum 1:0 ***DFL and DFB regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video.*** *** 05 04 2022, Football 2 Bundesliga 2021 2022, 26 Spieltag, Hamburger SV FC Erzgebirge Aue , im Volksparkstadion Hamburg Jubel Torschütze Robert Glatzel Hamburg zum Tor zum 1 0 DFL and DFB regulations prohibit any use of photographs as image sequences and or quasi video

Bann gebrochen: HSV holt ersten Zweitliga-Sieg im April

via Sky Sport Austria

Mit dem ersten Zweitliga-Sieg im April hat der Hamburger SV seine Negativserie beendet und zumindest die kleine Chance auf eine Rückkehr in die Fußball-Bundesliga gewahrt. Nach fünf Spielen ohne Dreier gewann der HSV in einem einseitigen Nachholspiel 4:0 (2:0) gegen den Tabellenvorletzten Erzgebirge Aue, der immer weniger Hoffnung hat.

Robert Glatzel (14.), Sonny Kittel (45.+1), Moritz Heyer (75.) und Ludovit Reis (83.) trafen vor 21.890 Zuschauern für die Hamburger, die sich auf den sechsten Tabellenrang vorschoben. Der Rückstand zu Darmstadt 98 auf dem letzten direkten Aufstiegsplatz beträgt sechs Punkte, genau wie zum Stadtrivalen FC St. Pauli auf dem Relegationsrang. Aue ist weiter zwölf Zähler vom rettenden Ufer entfernt.

Drei Tage nach der ernüchternden Heimpleite gegen den SC Paderborn (1:2) war dem HSV im Volksparkstadion der Wille anzusehen, ein anderes Gesicht zu zeigen. Und das wurde belohnt: Nach einer Hereingabe des zuletzt schwachen Kittel nickte Glatzel den Ball ein. Kurz vor dem Pausenpfiff legte Kittel nach, beim direkt verwandelten Freistoß sah Aue-Schlussmann Martin Männel nicht gut aus.

Hamburg kontrollierte im zweiten Durchgang das Spiel und vergab mehrfach die Chance zur endgültigen Entscheidung, ehe Heyer alles klar machte. Das ursprünglich für den 12. März angesetzte Spiel war nach einem Corona-Ausbruch beim HSV verlegt worden.

skyx-traumpass

(SID)

Artikelbild: Imago